Singing Meditation am Samstagabend mit Christian und David

Sa 19.30–21.00 Uhr (unregelmäßige Veranstaltung, siehe unten die nächsten Termine)
Studio Sonne, Sonnenallee 67
Englisch
10/12€/Flatrate/11er-Karte/USC

Schon immer wurden Musik und vor allem Gesang zu transformativen Zwecken eingesetzt um als wirksames Mittel den Geist zu beruhigen und den gegenwärtigen Moment bewusst zu erleben. Mithilfe einer Kombination von Atemübungen setzen wir Stimmen und Klänge auf verschiedene Weise ein, um uns mit unserem Wesenskern zu verbinden und in einen Zustand völliger Vertiefung zu gelangen.

Gemeinsames Singen ist eine wunderbare Gelegenheit sich tiefer mit der Community zu verbinden und neue Gemeinsamkeiten zu entdecken. Seid dabei und bringt gerne Freunde mit – oder lernt neue Freunde kennen 🙂

Die Singing Meditation am Samstagabend findet 1-2 mal im Monat unter der Leitung von Christian oder David statt. Freut euch auch auf Überraschungsgäste aus der der yellow yoga Community.

Nächste Termine

14.03. – mit David
21.03. – mit David
28.03. – mit Christian
18.04. – mit Christian
02.05. – mit David
30.05. – mit Christian
06.06. – mit Christian
20.06. – mit David
27.06. – mit David
04.07. – mit David
11.07. – mit David
22.08. – mit Christian
26.09. – mit Christian
24.10. – mit Christian
21.11. – mit Christian
19.12. – mit Christian

Christian Grothe ist Musiker, Produzent und Yogalehrer. Während seiner Studienzeit entdeckte er den Kundalini Yoga. Als sein Kundalini-Lehrer eine Lehrerausbildung in Frankreich erwähnte, wusste er sofort, dass dies seine Bestimmung war. Sie hatte von Anfang an eine transformative Wirkung auf sein Leben, an der er gerne auch andere teilhaben lässt.

David Ikonomous Yogaweg begann auf wiederholten Indienreisen in den 1990er Jahren, was ihn im Jahre 2000 dazu bewegte, regelmäßig Yoga zu üben. Nach 10 Jahren Erfahrung als Yogaübender ließ er sich 2010 im Sivananda Kutir in Netala, Himalaya, zum zertifizierten Yogalehrer ausbilden. Seither hat er sich kontinuierlich in verschiedenen Stilen (Anusara, Ashtanga Vinyasa) weiterentwickelt und ausbilden lassen. 

In seinem Unterricht legt er Wert auf Achtsamkeit, Atembewusstsein und Ausrichtung, und ist bemüht, auf die individuellen Potenziale und Bedürfnisse der Übenden einzugehen. 

Eine immer größere Rolle in seiner Arbeit spielen in den letzten Jahren Vokalmeditations- und Mantrasingkreise als kraftvolle Formen des Bhakti-Yoga.