_MG_6319  _MG_6477

Jennifer hat Erfahrungen als professionelle Tänzerin, Choreografin, Lehrerin für modernen/zeitgenössischen Tanz, Improvisation und Yoga, Partnerin und Mutter gesammelt. Nach ihrem Abschluss an der University of the Arts in Philadelphia zog sie nach Europa und begann eine Karriere als freischaffende Künstlerin bei verschiedenen Choreograf*innen und Kompanien. Das Unterrichten wurde bald zu ihrer Leidenschaft, und seitdem lehrt sie Tanz, Improvisation und Yoga in Schulen, Studios, Festivals und Kompanien in ganz Europa, den USA und Asien an.

Ihre erste Yogazertifizierung erhielt sie 2003 durch den Iyengar-Lehrer James E. Bryan und setzte ihre Ausbildung bei Ananda Leone (Begründer von Shiva Shakti Yoga) fort, mit dem sie 2010 Mitglied des Berufsverbandes der Yogalehrenden Deutschland (BDY) und der European Yoga Union (EYU) wurde. Sie ist zertifizierte Leiterin des Group Motion Workshop, ein Improvisationsabend, bei dem es um die universelle Sprache der Bewegung und um kollektives Heilen geht, und bildet sich derzeit in der Praxis und Lehre des Yin Yoga weiter. Jennifer bereitet es große Freude, ihre Erfahrung weiterzureichen und andere auf die Reise zum Selbst zu führen.

Core-Yoga – eng
Auf körperlicher Ebene konzentriert sich Core-Yoga auf die wesentlichen Ausrichtungsprinzipien des Yogas und spürt nach, wie unser Zentrum, unsere Körpermitte, die Asanas und Übergänge im Yoga trägt. Bei dieser langsamen und intensiven Praxis aktivieren wir körperliche Stärke und Stabilität, geistige Erkenntnis und Klarheit und ein Gefühl von Wohlbefinden und Leichtigkeit, während wir uns im Bewegungsfluss befinden. Diese starke Fokussierung führt zu erhöhter Konzentration und Bewusstheit und zu einem Verständnis dafür, was es bedeutet, sich im Zentrum des Yoga zu befinden. Zu empfehlen sowohl für Anfänger*innen als auch für erfahrene Yogis, die ihre Praxis verfeinern wollen.

Vinyasa – eng
Wir beginnen diese kompakte 75-minütige Vormittagsklasse, indem wir uns direkt auf den Atem konzentrieren. Der Atemimpuls wird zum Rhythmus, der uns auf natürliche und fließende Weise durch die Yogastellungen führt. Sanfte Aufwärmübungen steigern sich zu dynamischen Sequenzen, die in einem bewussten Bewegungsfluss Kraft, Ausdauer, Balance und Beweglichkeit aktivieren. Momente der Stille entstehen, während wir immer präsenter werden, um dann ganz meditativ wieder in den Fluss einzutauchen. So wird jede Yogastunde ein Tor zu einem achtsameren Tag.

Shiva Shakti Yoga – eng
Shiva Shakti Yoga ist eine energische, fröhliche Spielart des Yogas, die die Fülle des Lebens und all seine Aspekte durch das Wunder und die Erfahrung unseres Atems und unserer Körperlichkeit feiert. Es ist insofern ein tantrischer Ansatz, als der Yogi als Mikrokosmos innerhalb der Struktur eines göttlichen Makrokosmos gilt. Wenn wir den Körper öffnen, wird er zum Portal hin zu diesem göttlichen Ursprung, und so können wir in uns selbst Quellen frischer Energie, Inspiration und Verbundenheit mit der Natur und dem kosmischen Bewusstsein entdecken.

Shiva Shakti Yoga gründet auf Polaritäten. Der männliche Aspekt der Schöpfung wird durch Shiva repräsentiert: das Muskuläre, Geistige und Rationale. Shakti, der weibliche Aspekt, ist üppig, intuitiv und organisch. Die Praxis lenkt immer wieder unsere Aufmerksamkeit auf diese Kräfte in uns, verschmilzt und balanciert sie auf bewusste und aktive Weise aus. Jede Klasse ist gut abgerundet und beinhaltet dynamische Vinyasa-Sequenzen, klare Ausrichtungsprinzipien, Stand- und Sitzhaltungen, Pranayama und eine kurze Meditation. Jennifer bereitet es große Freude, ihre Erfahrung weiterzureichen und andere auf die Reise vom Körper zum Geist zu führen.

Klassen
Di 15.30-17.00 Uhr/ eng/ Shiva Shakti/ Level A+/ Gelber Raum
Mi 10.00-11.15 Uhr/ eng/ Vinyasa/ Level A+/ Gelber Raum
Fr 11.45-13.00 Uhr/ eng/ Yin-Yoga/ alle Level/ Gelber Raum
Fr 13.30-15.00 Uhr/ eng/ Core-Yoga/ alle Level/ Gelber Raum